Die älteste Buchhaltung Berlins – die Nicolaische

Im Jahr 1700 gründete der Wittenberger Bürgermeister und Buchhändler Gottfried Zimmermann eine Filiale in Berlin. 13 Jahre später überließ er seinem Schwiegersohn Christoph Gottlieb Nicolai das Geschäft. Nicolai erhielt am 3. Mai 1713 für sich und seine Erben das königliche Privileg, eine Buchhandlung betreiben zu dürfen.

1758 übernahm sie der jüngste seiner vier Söhne, der Philosoph und Aufklärer Friedrich Nicolai (1733-1811) und führte sie weiter.

Heute führt die Nicolaische ein allgemeines Sortiment mit Schwerpunkten in Berlin-Literatur und Bildbänden, Belletristik und Krimi, Kinder- und Jugendbuch, sowie geschichtliches und politisches Sachbuch.

Nicolaische Buchhandlung GmbH
Martina Tittel
Rheinstraße 65, 12159 Berlin-Friedenau
Fon +49 30 852 40 05
tittel@nicolaische-buchhandlung.de
www.nicolaische-buchhandlung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere